© Schiedsrichtergruppe Münsingen. Impressum | Kontakt

Startseite Förderverein

Unsere Schiedsrichterinnen


Franziska Haas


TSG Upfingen


SR seit 2006



Katrin Kitsch


FC Traiflingen-Seeburg


SR seit 2003


Melanie Mutschler


SV Auingen


SR seit 2013

Wie ich Schiedsrichterin wurde


2003 wurden für einen Neulingskurs in Traiflingen noch 2 „Beisitzer“ gesucht, dass der Neulingskurs überhaupt durchgeführt werden durfte/konnte/wurde (15 Personen).

Da der damalige Vorstand des Vereins FC Trailfingen/Seeburg mein Nachbar war - er auch bei der SRG Münsingen aktiv Zugange war - ich durch meinen Mann, der selber Fußball spielte öfters auf dem Sportplatz zum zuschauen war und selber Fußball spielte, wurde ich angesprochen Ihnen den Gefallen zu tun und mich einfach in den Kurs zu setzen. Meine Bedenken, dass ich zu diesem Zeitpunkt im sechsten Monat schwanger war, trat für den Verein nicht als Problem auf, da der Bauch noch nicht zu sehen war. Somit saß ich in Trailfingen beim Neulingskurs als Nr. 15.


Während der ersten zwei Schulungsabende fand ich Gefallen an der Tätigkeit des Schiedsrichters und beschloss für mich, den Kurs zu Ende zu bringen und auch die Prüfung zu besuchen, welche ich auch bestand.

Um auf die geforderten 6 Spiele in der Saison 2003/2004 zukommen wurde es für mich mit dickem Bauch etwas schwerer. Ich habe aber zu Beginn der Saison im September drei Spiele (vor der Geburt) und drei Spiele (und mehr) zur Rückrunde geliefert und war zu Saisonende anrechenbar.


Mittlerweile bin ich immer noch mit Begeisterung dabei. Mein Bestreben ist es jede Saison auf mein Soll zukommen, sprich 15 Spiele zu leiten und 4 Schulungen zu besuchen. Zwischenzeitlich habe ich mein zehnjähriges Jubiläum hinter mir und wurde für über 500 geleitete Spiele (2015) geehrt. Somit habe ich einen Schnitt von 40 Spielen je Jahr erreicht, obwohl ich während dieser Zeit noch ein zweites Mal schwanger war und auch hier mein Soll erreichte. Ich folge meinem Motto: „Wo ein Wille, ist auch ein Weg!“.


Auch bin ich im Ausschuss involviert, da ein Posten, der zu besetzen war, der sich Frauenbeauftragte schimpft. Es ist aus meiner Sicht besser diesen Posten von einer Schiedsrichterin zu besetzen. Erfahrungen durfte ich auch bei der Einteilung von Jugendspielen sammeln und ich bin im Ausschuss immer noch mit spezifischen Aufgaben betraut.


Gut Pfiff

Kathrin